Archive for the 'Panikattacken' Category

Erste Hilfe bei Panikattacken

Was geschieht bei einer Panikattacke mit mir?

Nun, der Auslöser für eine Panikattacke ist eine Situation oder ein Ereignis, dass im Unterbewusstsein als „Gefahrmoment“ abgespeichert ist. Das Gehirn löst die „Alarmbereitschaft“ im Körper aus. In der Regel stehen die Signale auf „Flucht“: „Schnell ´raus aus dieser Situation!!!“. Der Körper sendet entsprechende Botenstoffe, Hormone aus, die den Körper in die Lage versetzen sollen, entsprechend zu reagieren. In diesem Zusammenhang spielt die Atmung während einer Panikattacke die entscheidende Rolle!
Wie bereits gesagt: der Körper ist auf Flucht programmiert. Die Muskulatur wird aktiviert, angespannt, die Sauerstoffzufuhr wird erhöht, damit die Muskulatur den „Befehl“ des Gehirns ausführen kann. Die Phase des „Einatmens“ dominiert. Es wird nun in höherer Frequenz eingeatmet. Der Körper wird mit Sauerstoff „aufgepumpt“. Der oder die Betroffene hyperventiliert.

Hier das Erfreuliche: über die Atmung kann dieser aktivierte „Panikprozess“ auch wieder „zurückgesteuert“ werden. Und zwar durch bewusstes und langsames Einatmen in den Bauchraum und bewusstes, langes Ausatmen. Das kann man gut unbeobachtet durchführen. Es erfordert natürlich Selbstkontrolle in diesem schwierigen Moment einer Panikattacke, aber regelmäßiges Training der Atmung (wie oben beschrieben) nimmt der Panikattacke ihren Schrecken. Denn sobald erste Anzeichen des Unwohlseins und der Angst aufkommen, kann über die Atmung gegengesteuert werden und Panikattacken gehören der Vergangenheit an.

Symptome Panikattacken

Die Symptome von Panikattacken können sehr verschieden sein. Man unterscheidet zwischen:

Körperliche Symptome bei Panikattacken
Körperliche Symptome bei Panikattacken können schnelles atmen, steigender Blutdruck und auch weiche Knie sein.
Auch kann Betroffene von Panikattacken oft übel oder schwindelig werden. Oft verspüren Sie einen Kloß im Hals oder ein ziehen in der Brust.

Gedankliche Symptome bei Panikattacken
Viele Betroffene können sich nur sehr schlecht auf eine Sache konzentrieren und sind gedanklich einfach nur durcheinander. Sie beschäftigen sich beinahe nur mit negativen Sachen.

Panikattacken Symptome im Verhalten
Verhaltensmerkmale bei Panikattacken sind das aus dem Weggehen aus schwierigen Situationen oder das schnelle verlieren der Geduld.

Neue Angst-Seite Online

Seit einiger Zeit wurde die Angst Seite http://www.angst-informationen.de mit einem neuen Design ins Netz gestellt. Schaut’s Euch doch einfach mal an.

Panikattacken erfolgreich meistern…

Panikattacken sind ein Übel unserer Zeit. Man weiß zunächst gar nicht was mit einem los ist. Auch der Arzt findet keine körplichen Krankheiten. Bis man erkennt, dass man Panikattacken hat dauert es eine zeitlang.

Doch es gibt Hilfe gegen Panikattacken. Vielen Betroffenen hilft es, wenn Sie darüber reden können. Hier finden Sie beispielsweise ein Angst Forum.

In Zukunft werden Sie hier weitere hilfreiche Sachen aus dem Internet gegen Panikattacken finden.